Das Wien

Die Gratis-Monats­zeitung

Neueste Ausgabe lesen


Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere neue
Re­dak­tions­adresse: Kohlmarkt 8-10, 1010 Wien

Geschätzte Leser! Liebe Leserinnen!

Kurz hat es in der Hand - wagt er es mit Grün?
„Auf Pam wartet viel Arbeit …“
„Hofer steht vor einem Trümmerhaufen …“
„Adios Peter …“

Bis auf Wien wurde ganz Österreich von Sebastian Kurz „in Türkis umgefärbt“. Ein Wahlerfolg den es so in der zweiten Republik noch nie gegeben hat. Werner Kogler stehen alle Türen offen, die Chance auf eine Regierungsbeteiligung ist so gut wie noch nie - einziges Manko mit welchem Personal? SPÖ und FPÖ wurden vom Wähler hart abgestraft. Die inhaltslose FPÖ wurde fast halbiert und jetzt droht auch noch der interne Machtkampf. Strache steht vor dem Parteiausschluss und würde dann wohl bei der nächstjährigen Wien-Wahl mit einer eigenen Liste antreten. Dies wäre wohl so gut wie sicher, Vorbereitungen sollen bereits weit gediegen sein.

Die ÖVP schließt in Wien zur SPÖ auf – die FPÖ ist nur mehr vierte Kraft, Nepp und Co erlebten eine vernichtende Niederlage, wahrscheinlich kein Mandat für Phillipe Strache. Stimmen in der FPÖ bestehen auf einen Neubeginn. Im Bund werden Norbert Hofer und Herbert Kickl diese Aufgabe übernehmen, aber wer wird es in Wien machen?

Strache Nachfolger Dominik Nepp„wackelt“, alt eingesessene Blaue verlangen eine erfahrenen Kommunalpolitiker an Stelle von Nepp. Toni Madhalik - so hörte man am Sonntag - wäre nicht abgeneigt. Signale müssten aber aus der Partei kommen, dann wäre er bereit. Auch in der Bundesgeschäftsleitung der Blauen sollen Veränderungen anstehen. So stehen wohl der altgediente Hans Weixelbaum und der eher unbekannte Joachim Stampfer zur Diskussion.„Wenn, dann beginnen wir von ganz Neuen“, so die Aussage vom oberösterreichischen FPÖ-Schwergewicht Manfred Haimbuchner am Wahlabend.

Sebastian Kurz und Gernot Blümel bereiten indes den„Angriff“auf Wien vor. Die ÖVP möchte bereits im Frühjahr wählen. Kurz und Blümel wittern eine Chance die Bundeshauptstadt zu übernehmen. Man kann gespannt sein. 

Jetzt wünscht sich Österreich mal eine möglichste rasche Regierungsbildung mit Stabilität für fünf Jahre.

Heinz Knapp,
Herausgeber


Aktuelles

Aktuell | Kultur

Wiener Staatsoper: Die neue Saison 2019/20 startet

Irina Lungu verkörpert die Violetta, Charles Castronovo den Alfredo Germont und KS Thomas Hampson den Giorgio Germont. Giampaolo Bisanti leitet erstmalig La traviata im Haus am Ring.

Details anzeigen

Sport

Kein Pardon
Von Edi Finger jun.

Der österreichische Fußball Rekordmeister Rapid ist auf der Suche nach einem neuen Präsidenten.

Details anzeigen


Aktuell

Anstöße
Von Dompfarrer Toni Faber

Plötzlich und unerwartet ist Bundesminister a.D. Rudolf Hundstorfer aus dem Leben gerissen worden.

Details anzeigen

Aktuell

Wien Holding: Hafen Wien wieder mehr Umsatz und mehr Gewinn

Der Hafen Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, hat sich im Jahr 2018 wirtschaftlich erfolgreich entwickelt und seine Bedeutung als nationale und internationale Warendrehscheibe an der Donau ist weiter gestiegen.

Details anzeigen


Aktuell

Rendi-Wagner fordert günstiges Klimaticket für alle

Mit ihrem 1-2-3-Klimaticket zeigt die SPÖ vor, wie Umweltpolitik mit sozialer Handschrift geht. Für nur 3 Euro pro Tag sollen die Menschen im ganzen Land alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen können. Das schont die Umwelt und die Geldbörse der Menschen.

Details anzeigen

Aktuell | Interview

Fundament für ein erfolgreiches Österreich wurde gelegt

Herausgeber Heinz Knapp im Gespräch mit ÖVP-Bundespartei Obmann Sebastian Kurz.

Details anzeigen


Aktuell | Interview

Beim Klimaschutz ist noch viel zu tun – Wien sehr aktiv

 „DAS WIEN“ im Gespräch mit Stadträtin Ulli Sima.

Details anzeigen

Aktuell | Interview

Neuwahlen waren nach Ibiza Skandal einzige Alternative

Herausgeber Heinz Knapp im Gespräch mit Elisabeth Köstinger.

Details anzeigen


Vorteile von „DAS WIEN“

  • Enormes Verbreitungsgebiet

    Mit diesem enormen Verbreitungsgebiet erreicht die Zeitung Wiener Haushalte und damit Wienerinnen und Wiener.

  • Themenvielfalt

    Neben interessanten Hintergrundberichten und spannenden Interviews erfahren die Leser Wissenswertes über die Wiener Szene, Aktuelles aus Politik und Wirtschaft sowie Neuigkeiten aus den 23 Bezirken.

  • Unabhängige Redaktion

    „DAS WIEN“ bringt regionale, aber auch internationale Berichte und umfangreiche Reportagen. Hautnah und direkt am Geschehen - die Devise der unabhängigen Redaktion.

  • Pflichtlektüre

    „DAS WIEN“ gilt als Pflichtlektüre für Medienprofis, PR-Agenturen, Öffentlichkeitsarbeiter und Anzeigen-Abteilungen.

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK