Das Wien - E-Book

DAS WIEN AKTUELL 10 Tanner: Blackouts zum Greifen nahe Gegenüber der deutschen Tageszeitung „Welt“ erzählt die österreichische Verteidigungsministerin, Klaudia Tanner, „dass sie schon bald mit großflächigen Stromausfällen in der EU rechne“. Die Wahrscheinlichkeit eines Blackouts in naher Zukunft sei groß: „Die Frage ist nicht, ob er kommt, sondern wann er kommt.“ Das Risiko habe sich durch den Ukraine-Krieg erhöht. Für den Kreml-Chef, Wladimir Putin, seien Hackerangriffe auf die westliche Stromversorgung „ein Mittel der hybriden Kriegsführung“. Und die ÖVP-Politikerin schließt den Kreis, da sie sagt: „Wir müssen uns in Österreich und in Europa auf Blackouts vorbereiten.“ Auf beste Aussichten anstoßen. Goe_D_KeyVisual_200x128mm_rd.indd 1 10.02.21 10:46 Münzgeld-Produktion steigt wegen Kroatien Die europäische Zentralbank (EZB) erlaubt den 19 EuroStaaten sowie auch Neo-Mitglied Kroatien die Herstellung von Geldstücken in einem Gesamtvolumen von fast 2,6 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr, wo um ca. 1,6 Mrd. € Münzen hergestellt wurden, ist das aktuell ein signifikantes Plus. Schuld daran ist der „Euro-Beitritt Kroatiens mit 1. Jänner“, der diese Herstellung von mehr Münzen erforderlich macht. Insofern ist das auch bemerkenswert, weil das bargeldlose Zahlen stark im Zunehmen ist. Als 20. Land mit Eurowährung plant Kroatien demnach Euro-Münzen im Wert von 316,77 Millionen herzustellen. Das ist freilich als „Eigenbedarf“ für den täglichen Verbrauch bestimmt. ANZEIGE

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=