Das Wien - E-Book

DAS WIEN AKTUELL 6 Der Hermes Wirtschaftspreis ist eine jährliche Auszeichnung für österreichische Unternehmen und deren wirtschaftliche Leistungen, welche zum Ansehen des Wirtschaftsstandortes Österreich einen wesentlichen Beitrag leisten. Mit dieser Auszeichnung zählt Tenne zu den Vorzeigeunternehmen Österreichs und ist somit ein Vorbild für nachhaltig-professionelles Wirtschaften. Im Rahmen der „Gala der österreichischenWirtschaft“ in der Wiener Hofburg wurden am Freitag, den 4. November 2022 die Wirtschaftspreise in 10 Kategorien vergeben. Für die Kategorie Handel wurde der Hermes Wirtschaftspreis von Tenne-Geschäftsführer Herrn Ing. Michael Birkner und von TenneFilialleiter-Wien Herrn Aleksandar Andric entgegengenommen. Klinik-Neubau in Favoritenum750Mio. Im Vorfeld um die Modernisierung der Wiener Spitäler kommt es nun zu einer Konkretisierung: So soll u. a. auch die Klinik in Favoriten ab 2026 völlig neu gebaut werden. Dabei ist von einem neuen Hauptgebäude und einem neuen InfektiologieSchwerpunktzentrum die Rede. Damit beseitigt man den derzeit vorherrschenden Platzmangel, da das neue 750-Mio.-Projekt die Spitalsfläche um ca. ein Viertel vergrößern wird. Freilich bleiben die zwei denkmalgeschützten Gebäude erhalten. Die Modernisierungsarbeiten für die anderen städtischen Spitäler sollen im Jahr 2040 abgeschlossen sein. Die einzige Ausnahme – weil ohnehin auf modernstem Stand – ist die Klinik Floridsdorf. Wirtschaftspreis für Tenne Bad & Fliesen Nach einer Schnellschätzung gibt es auf Seiten der Russen mehr als 100.000 Tote und Verletzte. Es ist davon auszugehen, dass es aufseiten der Ukraine bislang wohl ähnliche Verluste gibt. Das ist ein Resümee von US-Armeegeneral Milley zum Krieg von Russland mit der Ukraine. Diese Zahlen können zwar jeweils nicht überprüft werden, aber es sind „die genauesten die die USA bis dato wohl veröffentlicht hat“. Außerdem warb der General für Gespräche, denn „möglicherweise sind weder Russland noch die Ukraine in der Lage militärisch diesen Krieg gewinnen und deshalb müsse man sich nach anderen Mitteln umsehen“, so Mark A. Milley als Vorsitzender des Vereinigten Generalstabes der US-Streitkräfte. Hunderttausende Tote im Ukraine-Krieg? Tohuwabohu um Kika/Leiner Filialen Der Tiroler-Milliardär Benko hat als „Signa-Boss“ nicht nur Troubles mit „seiner“ deutschen Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhaus (Antrag auf Schutzschi rm- Inso l venz ver f ahren) , sondern offenbar auch hier in Österreich mit einigen „Kika/Leiner“- Filialen. Zuerst war die Rede von einem Abstoßen offenbar wirtschaftlich nicht sonderlich erfolgreicher Filialen und danach gab’s aber diesbezüglich auch Dementi. In Deutschland soll rund ein Drittel von ca. 130 Filialen geschlossen werden. In Österreich war die Rede von 4-15, von insgesamt 43 Kika/ Leiner-Filialen. Der Grundtenor ist dass sich der Möbelhandel jetzt einbremst, nachdem dieser in der Corona-Pandemie eine „Sonderkonjunktur“ erfahren hatte. SkurrileAussagevon WM-Botschafter Schwulsein ist „haram“ und somit auch verboten. Darüber hinaus sei es ein „geistiger Schaden“. Das sagte der ehemalige Ex-Teamspieler und aktuelle WMBotschafter Khalid Salman aus Katar in einer ZDF-Dokumentation. Das war dem Pressesprecher des WM-Organisationskomitees dann doch soviel und er brach das Interview nach Angaben des Senders ab. Die Empörung danach war in Deutschland groß, ist doch das WM-Gastgeberland Katar bekannt dafür, dass es im Umgang mit den Menschenrechten viele Defizite aufweist. Unter anderem ist Homosexualität in diesem Emirat strafbar. © feelimage Matern © F + P Architekten ZT GmbH

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=