Das Wien - E-Book

DAS WIEN AKTUELL 10 "Werde um jeden einzelnen Arbeitsplatz kämpfen!" Bürgermeister Michael Ludwig: "Wien hat Sofortmaßnahmen wie denWiener Taxi- und Gastro-Gutschein unbürokratisch umgesetzt!" Herr Bürgermeister, Wien ist mit steigenden Corona-Zahlen kon- frontiert. Wie steuert die Stadt da- gegen? Michael Ludwig: Das ist eine Ent- wicklung, die ganz Europa und viele Millionenstädte wie Brüssel, Madrid, Paris oder Prag betrifft. Aber auch in ganz Österreich geht die Kurve nach oben. Klar ist: Die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener hat für uns oberste Priorität. Wir tun alles, um die Infektionszahlen wieder zu sen- ken! Mit mehr Personal für das Gesundheitstelefon und für die Nachverfolgung, mit der Gratis- Grippeimpfung, mit einer weite- ren Corona-Teststraße und mit noch mehr und noch schnelleren Tests. Außerdem wurde die Mas- kenpflicht im gesamten Handel, denMärkten & in der Gastronomie verschärft. Das wichtigste ist aber, dass sich die Menschen sicher sein können, dass unser starkes öf- fentliches Gesundheitssystem in Wien funktioniert. Wir haben die Kapazitäten, auf die es ankommt. Das haben wir während des Lock- downs im Frühjahr bewiesen und das wird wieder so sein! Das Wiener Gesundheitssystem ist also gerüstet? Ludwig: Corona hat uns eines gezeigt, nämlich, was wir an unserem öffentlichen Gesund- heitssystem in Wien haben. Es hat sich als robuster und widerstands- fähiger als jene Systeme erwiesen, die teilweise in privater Hand sind oder zusammengekürzt wurden. Auch inWien wurde in den letzten Jahren immer wieder gefordert, Akutbetten einzusparen. Corona hat nun aufgezeigt, dass unser sozialdemokratischer Weg der öffentlichen Gesundheitsversor- gung immer richtig war. Deshalb ist Wien nie an Kapazitätsgrenzen bei der medizinischen Versorgung gestoßen. Und das wird auch jetzt nicht der Fall sein! Am stärksten sind die Auswirkun- gen der Corona-Krise am Arbeits- markt zu spüren. Wie steuert Wien hier dagegen? Ludwig: Ja, aufgrund der Pande- mie ist auch Wien mit steigenden Arbeitslosenzahlen und einer schwierigen wirtschaftlichen Ent- wicklung konfrontiert. Aber wir lassen uns davon nicht unterkrie- gen, sondern kämpfen um jeden einzelnen Arbeitsplatz: Home- Office-Förderung, Taxi- und Gas- tro-Gutscheine, Unterstützung für den Kultur- und Sportbereich, mehr als 150 Millionen an Hilfen für die Unternehmen und den Arbeitsmarkt und vieles andere mehr. Und weil die Krise nicht vorbei ist, gibt es jetzt ein neues Konjunkturpaket von einer halben Bürgermeister der Bundeshauptstadt: Michael Ludwig © (2) PID/Votava Martin Corona hat uns eines gezeigt, nämlich, was wir an unserem öffentlichen Gesundheitssystem in Wien haben. Bürgermeister Michael Ludwig " "

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=