Das Wien - E-Book

DAS WIEN AKTUELL 24 IMPRESSUM Kohlmarkt 8-10, 1. Stock 1010 Wien Herausgeber/Verleger/Inhaber: Heinz Knapp , h.knapp@das-wien.at Grafik: Daniel Knapp, daniel.knapp@das-wien.at Redaktion: redaktion@das-wien.at, 0664/35 34 335 Office: 0664/30 15 736 Druck: Mafra Print, 15000 Praha; Vertrieb: Österreichische Post AG, Haidingergasse 1, 1030 Wien Verlagsadresse/Rechnungswesen/Grafik/Produktion: Die Agentur - Unabhängige Monatszeitung, Heinz Knapp, Kohlmarkt 8-10, 1. Stock 1010 Wien Chorturmblick 1, 9061 Klagenfurt, www.das-wien.at Offenlegung gem. § 25 MedienG: Online unter www.das-wien.at Gastkommentare: Dompfarrer Mag.Toni Faber, Sonja Diem, Edi Finger jun. Bei Anzeigen, PR-Artikeln und namentlich gekennzeichneten Berichten liegt die in- haltliche Verantwortung beim Auftraggeber. © Suzy Stöckl Anstöße von Dompfarrer Toni Faber D er 15. März 2020 ist der 200. Todestag unseres Stadtpatrons, des hl. Klemens Maria Hofbauer. Sein Leben war geprägt von vielen Neuanfängen an unterschiedlichen Orten in Europa. So gesehen hat er eigentlich ein modernes Leben geführt: Er war ein europäischer Globetrotter, der sich einem immer neuen Beginnen gestellt hat. Überall hatte er mit Herausforderungen zu kämpfen, immer waren es andere. Vor allem die finanzielle Situation stand der Erfüllung seinem Herzens- wunsch, Priester zu werden, ent- gegen. Deshalb erlernte er in seiner tschechischen Heimat den Beruf des Bäckers (und ist aus diesem Grund auch deren Patron). Doch wunder- bare Fügungen und Gottvertrauen haben immer wieder zu guten Wen- dungen in seinem Leben geführt. Schließlich konnte er sogar Priester werden, weil er vor dem Riesentor des Domes großzügigen Spenderin- nen begegnet ist. Ein wichtiger Teil seiner Lebensgeschichte und seines priesterlichen Wirkens ist mit Wien verbunden: die Sorge um Kranke und Arme, Gottesdienste in Kirchen der Innenstadt, Hausbesuche, Kon- takte zu Menschen aller Berufe. Da- runter waren auch viele angesehene Persönlichkeiten. Umgekehrt ist es immer seltener, dass sich Menschen des öffentlichen Lebens zum katholischen Glauben bekennen. Deshalb sind wir sehr dankbar, dass sich zwei Persönlich- keiten aus religiöser Überzeugung mit dem hl. Klemens Maria ausein- andergesetzt haben: MMag. Markus Figl, Bezirksvorsteher der Inneren Stadt, hat zum 200. Todestag unse- res Stadtpatrons eigens ein Gebet verfasst. Und der Künstler Clemens Maria Fuchs (dessen Namenspatron übrigens der hl. Klemens Maria Hofbauer ist) hat den Heiligen dar- gestellt mit den Kirchen, in denen er gewirkt hat. Haben auch wir den Mut, uns zu unseren Überzeugungen zu beken- nen und sie für andere nutzbar zu machen. V om Kinderbauernhof am Co- benzl und der Waldschule in Ottakring der Wiener Förster über den Kanalkasperl, Tim & Trixi Tropf von der ebswien hauptkläranlage über die Wiener Energie-Erlebnis- welt bis hin zum Zoo in den Blu- mengärten Hirschstetten der Wie- ner Stadtgärtner: Das große und abwechslungsreiche Angebot der Stadt Wien für die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen wächst jedes Jahr: EULE steht für Erleben, Unterhalten, Lernen, Erfahren und bietet auch tolle Vorteile für die rund 15.400 Mit- glieder im Klub der Umweltprofis. Sie lernen das ganze Jahr über bei vielen spannenden Aktionen und Veranstaltungen spielerisch alles rund um Umwelt- und Tierschutz. EULE 2020-Programm& App Neben dem neuen EULE-Pro- gramm für 2020 mit allen Veran- staltungen, wertvollen Tipps und Top-Aktionen aus dem EULE-An- gebot, gibt es auch die EULE-App. Mit ihr lassen sich persönliche Lieblingsplätze und Favoriten an- legen und besondere Erinnerun- gen an einen tollen und abwechs- lungsreichen Tag festhalten! EULE-Umweltprofiklub: Bereits 15.400 Mitglieder Der EULE-Umweltprofiklub er- freut sich größter Beliebtheit, alle Kinder zwischen dem 3. und 14. Lebensjahr, denen eine intakte Umwelt wichtig ist und die in ihrer Freizeit mehr erleben wollen, sind dort herzlich willkommen. Mit über 15.400 Mitgliedern ist EULE das erfolgreichste Umweltbil- dungsprogramm in ganz Öster- reich. Die Mitgliedschaft im Klub ist kostenlos und bringt viele Ermäßigungen und Über- raschungen. Mehr dazu auf: www.eule-wien.at EULE: Umweltschutz inWien macht Spaß! Ein Stadtpat- ron für heute Guter Gott, das Leben im Zentrum der Stadt stellt uns vor besondere Herausforderungen. So viele verschiedene Menschen begegnen sich hier, unterschiedliche Ansichten, Wünsche und Bedürfnis- se treffen aufeinander. Der heilige Klemens Maria Hofbauer hat hier gelebt und gewirkt. Alter, Stand oder sonstige Lebensumstände waren für ihn nicht entscheidend. Voll Liebe und Barmherzigkeit hat er sich aller Ängste und Sorgen angenommen. Er ist auf die Menschen zugegangen und hat ihnen allen einen Weg zu Dir gezeigt, einen Weg des Vertrauens auf Dich, liebender Gott, voll Mut und Zuversicht. Wir danken Dir für dieses Vorbild, das wir in unserem Stadtpatron sehen, und bitten Dich, dass auch wir in unse- rem tagtäglichen Leben die Kraft und Bereit- schaft haben, für andere da zu sein, einen Beitrag dazu zu leisten, die Welt ein bisschen besser zu machen und den Weg zu Dir zu finden und zu Ende zu gehen, bis wir schließlich bei Dir angekommen sind. Amen. © MMag. Markus Figl, Bezirksvorsteher Wien – © Apotheose des hl. Klemens Maria Hofbauer, gemalt von Clemens Maria Fuchs, Öl auf Leiwand, Maße: 24x16; gefertigt im Auftrag der Wiener Dompfarre St. Stephan, aus Anlass des 200. Todestages von Klemens Maria Hofbauer

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=