Das Wien - E-Book

DAS WIEN AKTUELL 15 stufiger Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhand- lungsverfahren im Oberschwel- lenbereich gemäß BVergG 2018. Beurteilt werden die städtebau- liche, die baukünstlerische und die funktionelle Lösung sowie die Nachhaltigkeit der eingereichten Projekte und die Wirtschaftlich- keit in der Errichtung, im Betrieb und in der Erhaltung. Gemäß diesen Kriterien wählt die Wett- bewerbsjury im Mai 2020 aus den Einreichungen die zehn besten Wettbewerbsarbeiten für die Stufe 2 aus und formuliert gege- benenfalls Empfehlungen für die Weiterentwicklung der eingere- ichten Entwürfe. Bei einer ex-ae- quo-Reihung können auch mehr als zehn Arbeiten in die nächste Stufe aufsteigen. Die Gewinner- Innen des Wettbewerbs werden in der zweiten Stufe ermittelt. Das Ergebnis der zweiten Stufe (die WettbewerbssiegerInnen) wird im Herbst 2020 feststehen. Hochqualifiziertes Preisgericht Das Preisgericht setzt sich aus insgesamt elf Mitgliedern und elf Ersatzmitgliedern zusammen. Bei der Zusammensetzung der Wett- bewerbsjury hat die Wien Holding gemeinsam mit der Kammer großen Wert auf entsprechende Erfahrung der Mitglieder gelegt. Den Vorsitz hat der Wiener Ar- chitekt András Pàlffy (Vertretung: Hermann Kaufmann, Architekt Schwarzach). Zum Standort der Neuen Arena Neu Marx im dritten Wiener Gemeindebezirk hat sich in einer umfangreichen Standortanalyse als bester Ort für die Errichtung der neuen Arena durchgesetzt. Es ist verkehrstechnisch gut erschlos- sen, einerseits für den öffentlichen Personennahverkehr durch die Nähe zu den U3-Stationen „Erd- berg“ und „Schlachthausgasse“ sowie zur S-Bahn-Station „Wien St. Marx“. Andererseits ist Neu Marx auch für den motorisierten Indi- vidualverkehr gut erreichbar, da sich der Standort unmittelbar ne- ben der Südosttangente befindet. Die Qualität der hochrangigen verkehrlichen Erschließung ist auf sehr hohem Niveau angesiedelt. Im direkten Umfeld der künftigen Arena sind mehr als 2.000 Stellplä- tze bereits vorhanden. Wien Holding realisiert Großprojekt Realisiert wird die neue Multi- funktionsarena in Neu Marx von der Wien Holding GmbH. Sie bereitet die Konzeption, die Pla- nung, den Bau und den Betrieb der neuen Arena vor. Dazu wurde eine entsprechende Tochterge- sellschaft – die WH Arena Projek- tentwicklung GmbH – gegründet. Deren Aufgabe ist es, eine solide und fundierte Vorbereitung und Abwicklung des Projektes zu gewährleisten. Mehr Informationen unter www.wienholding.at Stadtrat Peter Hanke und Wien Holding-Geschäftsführer Kurt Gollowitzer © David Bohmann © SOYKA / SILBER / SOYKA Architekten

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=