Aktuelles

Edi Finger jun.

Aktuell | Sport

Kein Pardon
Von Edi Finger jun.

Tennis in Kitz mit Thiem?

Der große Plan nach Jahren der Pause wieder ein Damen-Tennis-Turnier in Pörtschach am Wörthersee zu organisieren, ist Geschichte. Die Kärntner Veranstalter mussten ihre stolzen Pläne kurzfristig aufgeben.

Das WTA-Turnier mit 125.000 Dollar Preisgeld hätte vom 31. August bis 6. September stattfinden sollen. Zuviele Fragen haben aber die Kärntner verunsichert. Kärnten 2020 ist abgesagt, aber die Hoffnung auf ein Turnier 2021 lebt. Im Schatten der Tennisverhandlungen wurde auch der auf September verschobene Ironman-Austria-Bewerb abgesagt.

Kitzbühel ist aber fix. Aufgrund der vielen Diskussionen um das Grand-Slam-Turnier und US Open hat Kitzbühel überraschend viele Anfragen von Weltklasse-Spielern erhalten. Kitz ist ja das Turnier des österreichischen Superstars Dominic Thiem. Der Termin in Kitz steht aber aus Sicht der Thiem-Family unter keinem guten Stern.

Der Termin war ursprünglich parallel zu den Olympischen Sommerspielen geplant. Nach der Tokio Verschiebung fällt nun Kitzbühel in die zweite Woche des US Open in Flashing Medows. Auch dieser Termin ist mehr als unglücklich.

Die Nr. 4 der Welt, Roger Federer hat sich operieren lassen und wird heuer kein Turnier mehr spielen. Rafael Nadal hat für das US Open abgesagt. Dominic Thiem könnte nur dann in Kitz spielen, wenn er nicht weiter als in das Achtelfinale des US Open kommt. Der Veranstalter freut sich natürlich über viele Zusagen sehr prominenter Spieler wie des deutschen Alexander Zverev. Die Entscheidung über das Starterfeld wird aber erst während des US Open in der letzten Augustwoche fallen.

Die Tennis-Welt hofft natürlich auf Normalisierung, auch der Rasenklassiker von Wimbledon ist heuer definitiv abgesagt und wackelt auch für nächstes Jahr. Der Grund der Engländer ist ganz einfach die All-England-Tennis-Meisterschaften können derzeit nicht mehr versichert werden, da das Corona-Risiko allen zu groß ist.

› zur Kolumne

Zurück