Aktuelles

Herausgeber Heinz Knapp im Gespräch mit ÖVP-Bundespartei Obmann Sebastian Kurz.
© Ulrich Renner

Aktuell | Interview

Fundament für ein erfolgreiches Österreich wurde gelegt

Sebastian Kurz startet Anfang September in den offiziellen Wahlkampf.

Das Wien: Herr Kurz, die letzten Wochen waren turbulent. Zuerst das Ibiza-Video, dann die Abstimmung gegen die Bundesregierung im Parlament. Wie haben Sie diese Zeit erlebt?
Kurz: Ich muss gestehen, die Situation war schon herausfordernd. Die Szenen, die im Ibiza-Video zu sehen sind, waren für mich und mein Team schockierend. Knapp eine Woche später haben wir die Europawahl mit einem überragenden Erfolg gewonnen, aber schon am Tag danach haben SPÖ und FPÖ im Parlament gegen die gesamte Bundesregierung gestimmt. Als überzeugter Demokrat respektiere ich das, am Ende des Tages entscheiden aber die Wählerinnen und Wähler bei der Nationalratswahl im September.

Das Wien: Sie starten Anfang September in den offiziellen Wahlkampf. Was werden Ihre Schwerpunkte sein?
Kurz: Wir haben in den letzten eineinhalb Jahren das Fundament für ein erfolgreiches Österreich gelegt: Illegale Migration bekämpft, die Steuerbelastung gesenkt und vor allem die Schuldenpolitik beendet. Mein Ziel ist es, diesen Weg der Veränderung fortzusetzen. Darüber hinaus gibt es natürlich Zukunftsthemen, denen wir uns widmen müssen.

Das Wien: Die wären konkret?
Kurz: Es geht uns um Arbeit, von der die Menschen in Österreich leben können. Wir wollen die österreichische Identität bewahren und verteidigen. Und mit dem bereits präsentierten Pflegekonzept Menschen ein Altern in Würde ermöglichen. Umwelt- und Klimaschutz zählen ebenso zu den großen Herausforderungen wie die Europäische Union, für die wir als Volkspartei einen neuen Vertrag fordern.

› zum vollständigen Artikel

Zurück