Aktuelles

HAPPY BIRTHDAY, „MAUSI“
© Privat

Aktuell | Gesellschaft

Christina Lugner eine völlig ungewöhnliche Frau

„DAS WIEN“ gratulierte Christina „Mausi“ Lugner zum Geburtstag.

Die ehemalige Ehefrau des Wiener Baulöwen, Einkaufszentrumsbesitzer, Kinoorganisator, Medienstar Richard Lugner, feierte ihren Geburtstag im Kreis ihrer Bekannten und Freunde. Christina Lugner, in Wien nur „Mausi“ gerufen, ist eine wahrlich nur sehr schwer zu erklärende Persönlichkeit. Die „Mausi“ macht aus ihrem Alter kein Hehl, was in der Wr. Society wahrlich, nicht normal ist. Am 2. Juni wurde „Mausi“ 54 und hat bei ihrer Party mit Freunden kein Geheimnis aus diesem Datum gemacht. „Mausi“ ist ein Mensch, der mit beiden Beinen total im Leben steht und immer wieder neue Ideen kreiert. In die Wiener Gesellschaft ist sie 1990 durch die Heirat mit dem damals 58-jährigen Wiener Baulöwen Richard Lugner eingetaucht.

Christina Lugner, völlig wertfrei vorzustellen, ist fast nicht möglich. Sie hat einen Kreis persönlicher Freunde, denen sie vertraut. Sie hat viele Menschen, die sie kennt, aber es gibt auch natürlich eine Gruppe die „Mausi“ als Teil der Wr. Gesellschaft nicht allzu gerne sehen. Es beginnt schon das große Problem bei der Präsentation von „Mausi“. Meine Frage an sie: „Wie würdest du dich als Teil der Gesellschaft bezeichnen?“ Die Antwort ist eigentlich kurz und überraschend: “Ich hab so viel gemacht, von Reality TV Show, Buchautor, Lugner-“Mausi“-Markt-Erfinderin, ich war wirklich sehr umtriebig.“

Die Wiener-Society-Lady Janine Schiller, die übrigens eine Freundin und Begleiterin der ersten Stunde war, hat auf die Frage beim Geburtstag „Was wünscht du der „Mausi“ zum ihrem Festtag?“, es auf den Punkt gebracht: „Endlich einen gscheiten Mann für´s ganze Leben.“ Da ist aber auch schon ein bisschen „Mausi“ Leben verarbeitet: erfolgreiche Geschäftsfrau, stolze Mutter (Jackie wurde im Dezember 1993 geboren), TV Star Teilnehmerin, diverse Shows, wie „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im australischen Dschungel. Aber das Leben ist nicht nur Show, das Leben ist auch knallharte Realität. Die hat die „Mausi“ mehrfach eingeholt, so ist der TV Versuch mit Puls4, mit dem „Christina Lugner VIP Club“ 2008 gescheitert, nachdem eine Teilnehmerin angeblich einen Selbstmordversuch unternommen hat. Aber die Realität ist, die Show wurde damals von Puls4 abgesetzt.

Zu den ganz besonderen Vorzügen der „Mausi“ gehört, dass sie ihre Sympathie niemals verleugnet. Egal, ob dies Dozent Arthur Worseg oder Friseur Ikone Winkler ist, „Mausi“ steht zu ihren Freunden. Ich glaube, das kann ich wirklich mit gutem Gewissen sagen, sie gehört zu den meisten unterschätzten Persönlichkeiten in Wien. Sie ist eine wirklich tolle Geschäftsfrau; High Society ist eine Seite, intelligente Geschäfte machen, eine andere. Eine ihre größten Vorzüge ist auch, die Handschlagqualität. “Wenn ich da ganz ehrlich bin“, meint Christina, „das hab ich alles von Richard gelernt. Er kann das und hat damit Erfolge gehabt!“

Ich kann der „Mausi“ für ihren weiteren Lebensweg nur alles Gute wünschen und bin überzeugt, das die Leute, die sie nicht kennen keine Fans von ihr sind, die Menschen, die aber das Glück gehabt haben, sie persönlich kennen zu lernen, für sie durch´s Feuer gehen. HAPPY BIRTHDAY, „MAUSI“

› zum Artikel

Zurück