Aktuelles

Serviert von Stefan Koprax (25) - Küchenchef Restaurant Heuer am Karlsplatz

Aktuell | Kulinarik

Ceviche von der Lachsforelle mit Ribisel, Salsa verde, Baguette und schwarzem Sesam.

Serviert von Stefan Koprax (25) - Küchenchef Restaurant Heuer am Karlsplatz

Einkaufsliste:

  • 4 Lachsforellenfilets ohne Haut, entgrätet
  • 2 rote Zwiebel
  • Ribisel
  • Koriander
  • Basilikum
  • Petersilie
  • 3 Zitronen
  • 1 Limette
  • 1 Chilischote
  • Salz
  • Pfeffer
  • schwarzer Sesam
  • Oliven-Öl

Salsa verde:

  • Die Kräuter zupfen und fein hacken.
  • Danach den Saft der Limette und einer Zitrone dazu pressen.
  • Mit Salz würzen und mit Oliven-Öl vermengen.

Vorbereitung Ceviche:

  • Lachsforellenfilets in 2 x 2 cm große Würfel schneiden.
  • Rote Zwiebel schälen, und in kleine Würfel schneiden.
  • Chili hacken und die restlichen Zitronen pressen.

Bei diesem Gericht ist vor allem die Frische sehr wichtig. Daher empfehle ich die Zutaten erst 10 Minuten vor dem Servieren zu  vermischen.

10 Minuten vor dem Servieren:

  • Die Lachsforellen-Würfel mit der gehackten Chili, roten Zwiebeln, Salz, Pfeffer (am besten aus der Pfeffermühle) mischen.
  • Danach den restlichen Zitronensaft hinzufügen und 5 Minuten ziehen lassen.
  • Einen Esslöffel der Salsa Verde hinzufügen und einen Schuss Oliven-Öl.
  • Alles nochmal gut miteinander vermengen.

  • Beim Anrichten locker das Ceviche in einen Ring hineingeben. (Achtung: Fisch nicht drücken, da sonst der Saft herausgepresst wird)
  • Ribisel darauf legen und schwarzen Sesam darüber streuen.
  • Danach den Ring vorsichtig abziehen.
  • Salsa verde in einer geraden Linie neben dem Ceviche verteilen.
  • Kresse schneiden und dekorieren.
  • Zu guter letzt, Baguette schneiden.

› zum Artikel

Zurück