Das Wien

Die Gratis-Wochen­zeitung

Neueste Ausgabe lesen


Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere neue
Re­dak­tions­adresse: Kohlmarkt 8-10, 1010 Wien

Geschätzte Leser! Liebe Leserinnen!

Ranziger Daumen

Die Wien-Wahl rückt von Tag zu Tag näher und das unsichtbare und ansteckende Corona-Virus stiehlt dem Wahlkampf die Show. Große Auftritte vor Publikum sind ohnehin verpönt. Zudem wird unsere Wiener Wirtschaft hart „durchgebeutelt“. Von der Hofreitschule bis hin zum Riesenrad – zahlreiche Touristen bleiben aus und die Bundeshauptstadt steht sogar im Zentrum von Reisewarnungen ausländischer Regierungen. Sogar Traditionsbetriebe wie das „Hotel Sacher“ müssen Mitarbeiter von heute auf morgen vor die Tür setzen. In der Zwischenzeit streiten sich Bundesregierung und Vertreter der Donaumetropole über „richtige Maßnahmen in der Pandemie“. Dabei wäre es jetzt wichtig, an einem Strang zu ziehen. Über alle Organisationen und Parteien hinweg. Das gelingt in Vorwahlzeiten nicht. Interessant ist auch der Umstand, dass ein Drittel der Wiener ab 16 Jahren gar nicht wählen darf, eine halbe Million Leute. Hier geht es um Menschen mit Zweitwohnsitzen, Migrationshintergrund oder ohne Staatsbürgerschaft. Und die Zahl steigt. Experten fordern schon lange eine Änderung.

Und was hört man von Politikern? Ex-Finanzminister Hartwig Löger machte sich vor dem Ibiza-UAusschuss lächerlich. Sein Emoji (Daumen-hoch-Nachricht) an den damaligen Vizekanzler Strache sah Stöger nicht als Zustimmung für die Postenbesetzung des Herrn Sidlo zum Casino-Finanzvorstand. Löger sprach von einem „ranzigen Daumen“. Für wie blöd hält man die Leute eigentlich? Ein „Daumen nach unten“ wäre ebenso ein klares Signal gewesen. Und selbstverständlich wollte der Ex-Minister keinen möglichen Skandal mehr aufwirbeln. Nochmals zu Strache. Der wies kürzlich darauf hin, dass die Wien-Wahl ausgerechnet am Todestag seines Vorgängers Jörg Haider über die Bühne geht. Ein Vorzeichen der besonderen Art? Freilich, wenn HC Strache in den Wiener Landtag kommt, gibt er sich nicht mit den „Hinterbankerln“ zufrieden. Ein möglicher Einzug ins Rathaus soll den gebeutelten Ex-Oberblauen den steinigen Weg in die Bundespolitik ebnen.

Während der Wiener VP-Spitzenkandidat Blümel, als Finanzminister, sicher nicht nach Wien wechseln wird ist es auch fraglich ob es Sinn macht sein Kreuzerl bei der ÖVP zu machen. Bürgermeister Ludwig kann gelassen dem 11. Oktober entgegenblicken und sogar von der Absoluten träumen.

Heinz Knapp,
Herausgeber


Aktuelles

Aktuell

Pamela Rendi-Wagner würdigt Bruno Kreisky

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner will „Politik Kreiskys in seinem Sinne weiterführen – das Ziel ist Vollbeschäftigung“.

Details anzeigen

Aktuell | Interview

Medienwelt mag noch frei sein – "Objektiv" aber nicht

Dies hat sich ja auch bei der Ibiza-Sache bestätigt. Es bestand nie ein wirkliches Interesse an einer raschen und fairen Aufklärung.

Details anzeigen


Criticus

"Verordnung in Luft zerissen"

Details anzeigen

Aktuell

Schiff ahoi! Twin City Liner fährt wieder nach Bratislava

Seit 1. August 2020 wieder drei Mal wöchentlich. Mit „Red Ticket“, „Treue Bonus“ und „Super-Freitag“ jetzt noch günstiger reisen.

Details anzeigen


Aktuell | Interview

Polizistin vertritt unser Land bei Bodybuilding-WM

Die Wienerin Ina Lechner: "Ich fokusiere mich auf den Tag X und vertraue dem Fortschritt und meinen Coaches."

Details anzeigen

Aktuell

Anstöße
Von Dompfarrer Toni Faber

Der Steffl bleibt der Steffl

Details anzeigen


Garten-Tipps

Der Pflanzenflüsterer
von Karl Ploberger

Gibt es böse Pflanzen?

Details anzeigen

Aktuell

Mit „Kraftpaket“ aus Krise das fordert Rendi-Wagner

SPÖ-Chefin legt Plan zur Schaffung von 350.000 Arbeitsplätze vor, um wirtschaftliche und soziale Katastrophe zu verhindern.

Details anzeigen


Vorteile von „DAS WIEN“

  • Enormes Verbreitungsgebiet

    Mit diesem enormen Verbreitungsgebiet erreicht die Zeitung Wiener Haushalte und damit Wienerinnen und Wiener.

  • Themenvielfalt

    Neben interessanten Hintergrundberichten und spannenden Interviews erfahren die Leser Wissenswertes über die Wiener Szene, Aktuelles aus Politik und Wirtschaft sowie Neuigkeiten aus den 23 Bezirken.

  • Unabhängige Redaktion

    „DAS WIEN“ bringt regionale, aber auch internationale Berichte und umfangreiche Reportagen. Hautnah und direkt am Geschehen - die Devise der unabhängigen Redaktion.

  • Pflichtlektüre

    „DAS WIEN“ gilt als Pflichtlektüre für Medienprofis, PR-Agenturen, Öffentlichkeitsarbeiter und Anzeigen-Abteilungen.

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK