Das Wien

Die Gratis-Monats­zeitung

Neueste Ausgabe lesen


Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere neue
Re­dak­tions­adresse: Kohlmarkt 8-10, 1010 Wien

Geschätzte Leser! Liebe Leserinnen!

Ein Herzliches Willkommen zurück.

Ja man spricht darüber - über die kommende Wahl. Ab September geht er offiziell los – der Wahlkampf. Bestens gerüstet und vorbereitet durch die Strategen im Hintergrund. Was erwartet uns? Wahrscheinlich eine Wahlschlacht - gegenseitige Beschimpfungen, Behauptungen, Beschuldigungen … Aber vielleicht auch nicht. Denn im Grunde will eh fast jeder mit jedem bis auf wenige Ausnahmen. Der Weg führt so oder so über Alt-Kanzler Sebastian Kurz und man kann davon ausgehen, dass Kurz genau weiß was er will.

Die SPÖ wird alles daran setzen in die Regierung zu kommen was zwar heute noch niemand bestätigen möchte aber im hintersten Stübchen sicher eifrig diskutiert wird und man würde es als Juniorpartner Sebastian Kurz nicht allzu schwer machen. Die Grünen unter Werner Kogler könnten allein schon mit dem Klimathema und deren Glaubwürdigkeit eine wesentliche Rolle im Koalitionsmatch spielen, denn die Themen bewegen mittlerweile jeden von uns da wir sie fast täglich miterleben und deshalb sind diese auch nicht mehr weg- oder schönzureden.

Was mit den NEOS passieren wird ist schwer vorherzusagen. Denn können die etablierten Parteien ihre Wähler abrufen und zu den Urnen bewegen werden für die Pinken keine großen Zugewinne machbar sein. Die FPÖ ohne Strache wird sich mit ihrer Ergebenheit gegenüber der ÖVP höchstwahrscheinlich damit keinen Gefallen tun die Kernwählerschaft der Blauen mit dem „ja wir werden eh alles machen um wieder Mitregieren zu dürfen“ zu überzeugen, das wird mit dem Urgestein Kickl nicht sehr einfach werden. Fakt ist, dass es in Wirklichkeit keinen Nachfolger für H.C. Strache gibt - weder im Bund, geschweige in Wien. Ursula Stenzel musste bei Fellner auf OE24 kurz überlegen wie der Name des Wiener Vizebürgermeisters lautet …. Ist ihr aber noch eingefallen: Nepp. Ja und eines muss man Strache lassen – er hatte die Partei zumindest größtenteils in Griff. „Jetzt mit Pilz“ will auch wieder ins Parlament, wenn nicht schon ein mittelgroßes Wunder passiert wird es wohl beim Wollen bleiben …

Heinz Knapp,
Herausgeber


Aktuelles

Aktuell

Anstöße
Von Dompfarrer Toni Faber

Göttliche Energie – Gläubige Menschen wissen auch ohne naturwissenschaftliche Beweise: Beten hilft!

Details anzeigen

Aktuell

Greenpeace-Report: Wiener Aktivistin kämpft für den Lebensraum von Pinguinen

Umweltschutzorganisation fordert Meeresschutzgebiet in der Antarktis, um die Ausweitung der Fischerei-Industrie zu verhindern.

Details anzeigen


Interview

„Ja – ich denke manchmal noch an Jörg Haider…“

Vizekanzler und FP-Chef Heinz-Christian Strache im großen „Das Wien“-Interview. Der „blaue“ Spitzenpolitiker will keine neuen Steuern und verspricht die historische Aufarbeitung der Parteigeschichte.

Details anzeigen

Aktuell

Auf zum Frühlingsputz

Der letzte Dreck muss weg! – unter diesem Motto steht die diesjährige Frühjahrsputzaktion der Stadt Wien, die heuer bereits zum 13. Mal über die Bühne geht.

Details anzeigen


Aktuell

Geschätzte Leser! Liebe Leserinnen!

Zunächst eine klare Feststellung in eigener Sache: „Das Wien“ ist eine UNABHÄNGIGE Gratis-Monatszeitung.

Details anzeigen

Aktuell | Wirtschaft

Wiener U-Bahn: Erster Blick ins Innere des neuen X-Wagens

Öffi-Stadträtin Ulli Sima, Wiener Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer und der CEO von Siemens Österreich, Wolfgang Hesoun, ermöglichten einen ersten Blick ins Innere der neuen U-Bahn.

Details anzeigen


Aktuell | Wirtschaft

Wiener ÖVP will Wirt­schafts­wachstum in Stadt­ver­fas­sung ver­ankern

Einen entsprechenden Gesetzesentwurf hat nicht-amtsführender VP-Stadtrat Markus Wölbitsch, bei einer Pressekonferenz vorgelegt. 

Details anzeigen

Aktuell

100 Jahre Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Wilhelminenspital

Seit 100 Jahren werden im Wilhelminenspital Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger ausgebildet. Seither erhielten über 4.600 Absolventinnen und Absolventen ihr Diplom.

Details anzeigen


Vorteile von „DAS WIEN“

  • Enormes Verbreitungsgebiet

    Mit diesem enormen Verbreitungsgebiet erreicht die Zeitung Wiener Haushalte und damit Wienerinnen und Wiener.

  • Themenvielfalt

    Neben interessanten Hintergrundberichten und spannenden Interviews erfahren die Leser Wissenswertes über die Wiener Szene, Aktuelles aus Politik und Wirtschaft sowie Neuigkeiten aus den 23 Bezirken.

  • Unabhängige Redaktion

    „DAS WIEN“ bringt regionale, aber auch internationale Berichte und umfangreiche Reportagen. Hautnah und direkt am Geschehen - die Devise der unabhängigen Redaktion.

  • Pflichtlektüre

    „DAS WIEN“ gilt als Pflichtlektüre für Medienprofis, PR-Agenturen, Öffentlichkeitsarbeiter und Anzeigen-Abteilungen.

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK